Das Museum

Unser Lehmmuseum ist das bislang wohl einzige seiner Art in Deutschland und vermutlich ganz Europa. Vielleicht sogar weltweit – zumindest wissen wir von keiner vergleichbaren musealen Einrichtung, deren Fokus auf dem Material Lehm liegt. Unser Museum versteht sich als Ort des Staunens, Lernens und Erfahrens. Das heißt, dass es uns natürlich wichtig ist, den Lehm in all seinen Facetten darzustellen, also Wissen zu vermitteln.

 

Dies tun wir in unseren Dauer- und Sonderausstellungen. Darüber hinaus soll unser Museum aber auch ein Ort der Muse sein, an dem sich der Besucher durch Interaktion und das multisensorische Erleben ganz persönlich in für sie vielleicht zuerst entfernt anmutende Situationen und Betrachtungsweisen gesellschaftlich verorten können. Frei nach Konfuzius Theorie  „Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich verstehe“ (Konfuzius 553-473 v. Chr.) gibt es bei uns im Museum und in der benachbarten Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau über die Saison verteilt viele unterschiedliche Möglichkeiten, das Material Lehm mit den Händen zu begreifen, also eigene Erfahrungen mit ihm zu machen.

 

Lehm ist ein unvergleichbar vielseitiges Material. Es ist lokal verfügbarer Baustoff für Mensch und Tier, klimatisiert Räume, absorbiert Schadstoffe, hat Heilwirkung, ist haptisch reizvoll … Unsere Webseite will bloß Neugier wecken. Das wirkliche Staunen und Erleben kann man nicht virtuell vorwegnehmen, dafür muss man sich auf den Weg zu uns machen!

 
KONTAKT
 

Lehmmuseum Gnevsdorf

Steinstraße 64 a

19395 Gnevsdorf

 

Tel.: 038737-33830 oder 038737-20207

 
ÖFFNUNGSZEITEN
 

1. Mai bis 30. Sept.

Di - So 10.00 bis 18.00 Uhr

oder auf Anfrage